Innerhalb der altehrwürdigen Mauern der früheren Residenz der Osnabrücker Fürstbischöfe findet alljährlich am ersten Adventswochenende der Iburger Advent statt. Der beliebte Weihnachtsmarkt gestattet in historischer Kulisse eine Reise in längst vergangene Zeiten. Jeder noch so versteckte Winkel der Innenhöfe des Iburger Schlosses wird zum Schauplatz mittelalterlichen Geschehens.

In Vergessenheit geratene Handwerkskunst wird hier wieder lebendig, Silberschmiede bieten Ihre kunstvollen Kreationen ebenso an wie Drechsler oder Filzer. Hobbykünstler erhalten hier die Möglichkeit, ihre Schöpfungen vorzustellen und zum Verkauf anzubieten.
Musikanten und Gaukler umrahmen das Treiben mit Gesängen und Kurzweil. Puppenspieler und Märchenerzähler sorgen bei den kleinen Besuchern für Spannung und Begeisterung. Langweilig wird hier niemandem.
Liebevoll gestaltete Handwerksstände, die beispielsweise Felle und handgefertigte Kerzen feilbieten, versetzen die Besucher gedanklich ins Mittelalter zurück und lassen erahnen, wie es seinerzeit zugegangen sein muss. Mit Gebratenem und Met passen sich auch die kulinarischen Genüsse dem historischen Flair an. Daneben locken ganz neuzeitliche Angebote Schaulustige und Neugierige an.

Holzwichtel sowie andere weihnachtliche Holzdekorationen zeigen eindrucksvoll, dass auch die heutigen Handwerker ihr Gewerk verstehen.
Außerdem bieten verschiedene Verkaufsstände an, was speziell zur Weihnachtszeit gefragt ist.
In einem großen, über einer offenen Feuerstelle dampfenden Kessel wird Feuerzangenbowle bereitet, die nicht nur dann aufwärmt, wenn draußen klirrende Kälte herrscht.
Eine ganz andere Art von innerer Wärme erzeugen Chormelodien von kleinen und großen Sangesfreudigen sowie Posaunenmusik, die den Markt an beiden Tagen mit einem vorweihnachtlichen Programm begleiten.
Wenn abends ein Lichtermeer Schloss und Innenhöfe erhellt, erreicht die vorweihnachtliche Atmosphäre ihren Höhepunkt.
Wenn hier keine Vorfreude auf das Fest aufkommt – wo dann?

Infos:
Standort: Schlossstraße, 49186 Bad Iburg
Zeitraum: Erstes Adventwochenende,

Werbung

Werbung

Diese Website benutzt Cookies ! Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Hier finden Sie weitere Infos zu Hier finden Sie weitere Infos zu Cookies & Datenschutz.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite !
Hinweise zu Cookies & Datenschutz