Krampuslauf

Krampuslaufen im alpenländischen Raum Das Krampuslaufen ist ein weihnachtlicher Brauch, der vorrangig im Alpenland durchgeführt wird. In der Regel wird das Krampuslaufen am 5. Dezember ausgeübt, während der Heilige Nikolaus am 6. Dezember erscheint. Manchmal ist es auch so, dass beide zusammen am 5. Dezember auftreten. Beim Krampenlaufen läuft der Krampus unter Läuten seiner Glocken … Weiterlesen …

Krampus

Krampus – Skurriler Feiertag der Teufel Beim Krampus handelt es sich um eine Gestalt, die in der Weihnachtszeit den heiligen Nikolaus begleitet und an seiner Stelle böse Kinder bestraft – das Verteilen von Geschenken an die braven Kinder bleibt immer dem Nikolaus vorbehalten. Aus diesem Grund nehmen alle Kinder den Krampus als Schreckensgestalt wahr und … Weiterlesen …

Die „Drud“

Die „Drud“ schaurigsten Gestalten der Rauhnächt Der Erzählungen nach war die Drud, früher auch druckade Drud genannt, eine einfache Magd bei einem Bauern oder einem Wirt. Tagsüber verrichtete sie ganz normal ihre Arbeit, des Nachts aber wurde sie umtriebig und ging zu besonders bösen Menschen oder solchen mit schlechtem Gewissen zum „drucka“. „Die Drud hat … Weiterlesen …

Barbarazweige

Barbarazweige der Brauch zum Barbaratag Der Brauch, bei dem Barbarazweige verwendet werden, bezieht sich auf die Heilige Barbara, die auf ihrem Weg ins Gefängnis an einem Zweig hängenblieb. Diesen Zweig stellte sie im Gefängnis in eine Vase mit Wasser und der Zweig blühte an ihrem Todestag auf. Dass sich diese Tatsache zu einem Brauch wandelte, … Weiterlesen …

Barbaraweizen

Der Barbaraweizen Geschichte und Ursprung Auch Lucia- oder Luzienweizen oder Weihnachtsweizen genannt. Der Barbaraweizen ist ein christlicher Brauch, der in der Adventszeit am Barbaratag (4. Dezember) oder Luciatag (13. Dezember) zum Tragen kommt. Während er früher auch in Deutschland praktiziert wurde, findet er heute fast nur noch in in Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien und Südfrankreich … Weiterlesen …

Rauhnächte

Rauhnächte 12 Nächte der Geister, Perchten und Dämonen Die Rauhnächte besitzen seit Jahrhunderten eine besondere Bedeutung und wurden mit diversen Ritualen gefeiert, beziehungsweise durften bestimmte Situationen nicht eintreten, ansonsten käme das Unheil ins Haus. Verpönt war zum Beispiel das Hängenlassen von Wäsche in diesen Nächten. Des Weiteren dachte man, Tiere können in dieser Nacht reden … Weiterlesen …

Kindleinwiegen

Kindleinwiegen – Ein Weihnachtsbrauch des Mittelalters Das Kindleinwiegen ist auch unter den Begriffen Christkindlwiegen und Kindelwiegen bekannt. Dieser Brauch wurde seit dem 11. Jahrhundert während der Weihnachtszeit durchgeführt, hauptsächlich in der Kirche, teilweise auch in einem Kloster. Ausgangspunkt dieses weihnachtlichen Brauchs liegt in Oberösterreich. Hierbei wird im Rahmen einer öffentlichen Aufführung das Christkind gewogen. Beim … Weiterlesen …

Frauentragen

Das Frauentragen im Advent Frauentragen ist ein weihnachtlicher Brauch, der in der Adventszeit durchgeführt wird – genauer gesagt in der Zeit vom ersten Dezember bis Weihnachten. Hierbei wird am ersten Dezember eine Figur der Jungfrau Maria von einer Familie zur nächsten getragen. Diese Figur befindet sich normalerweise in der Kirche und am ersten Dezember wird … Weiterlesen …

Christkindlanschießen

Christkindlanschießen – Brauchtum zur Weihnachtszeit Beim Christkindlanschießen handelt es sich um einen Brauch, der zur Weihnachtszeit in Berchtesgadener Raum ausgeübt wird. Hierbei wird an besonderen Terminen mit der Waffe geschossen. In der Öffentlichkeit wird das Schießen von den Weihnachtsschützen durchgeführt, in privaten Räumen auch vom jeweiligen Hausherrn. Ablauf des Christkindlanschießen In der Weihnachtszeit wird das … Weiterlesen …

Anklöpfeln, Klöpfelnächte

Das Anklöpfeln in den Klöpfelnächten Der vorweihnachtliche Weihnachtsbrauch Anklöpfeln wird seit dem 15. Jahrhundert durchgeführt – hauptsächlich in Süddeutschland, Österreich , der Schweiz und Norditalien. Die Klöpfelnächte finden an den letzten drei Donnerstagen vor Weihnachten statt. Die Klöpfelnächte Hierbei klopfen Kinder an die Türen oder Fenster und erbitten Gaben. Nachdem dies zeitweise zu sehr ausschritt … Weiterlesen …