Flaschenpyramide

Zu Weihnachten gibt es im Erzgebirge die Tradition der Flaschenpyramide. Es handelt sich dabei um eine Unterart von der Weihnachtspyramide mit Tradition. Die Fertigung erfolgt bereits seit 100 Jahren in Heimarbeit. Ein Bergmann war von dem Reiz begeistert, in einer Flasche kleine Miniaturen unterzubringen. Allerdings war nicht jeder fingerfertig genug, um die Handarbeit ausführen zu … Weiterlesen …

Bleigießen

Das Bleigießen ist weniger ein Weihnachtsbrauch. Es wird meist an Silvester praktiziert. Es handelt sich dabei um ein Orakel- und Mantik-Brauchtum, dem allerdings kaum eine ernste Bedeutung zugeschrieben wird. Dabei ist das Bleigießen schon alt, denn bereits bei den alten Römern war es verbreitet. So geht’s Ein Bleistück kommt auf einen Löffel, der über einer … Weiterlesen …

Balthasar (Heilige drei Könige)

Der älteste der Heiligen drei Könige war der König von Arabien. Balthasar wird in manchen Fällen statt Kaspar in der Kirchenmalerei als Farbiger gemalt. In den meisten Fällen aber wird durch ihn der Kontinent Asien repräsentiert. Die drei Weisen aus dem Morgenland werden im Matthäusevangelium 2,11 erwähnt. Allerdings war zu der Zeit noch nicht klar, … Weiterlesen …

Mistelzweige

Bräuche rund um den Mistelzweig sind fast weltweit bekannt. Die Mistel ist seit jeher im Volkglauben ein Glücksbringer. Die Mistel ist eine immergrüne Pflanze die in Blättern und Stängeln Giftstoffe enthält. Für Kinder und manche Tiere ist sie giftig und kann zu Magen- oder Darmbeschwerden führen. Andererseits verfügt sie aber auch über eine heilende Wirkung … Weiterlesen …

Stefanstag

Der 26. Dezember ist nicht nur der zweite Weihnachtstag, es ist auch der Gedenktag für den heiligen Diakon Stephanus. Genannt wird der Tag Stephanitag, Stefanitag, Stephanstag und in seltenen Fällen auch Stephanustag. Da er als der erste christliche Märtyrer gilt, wird der Gedenktag liturgisch meist in roter Farbe zelebriert. Rund um den Stephanstag gibt es … Weiterlesen …

Pelzmärtel

Pelzmärtel – Fränkischer Brauch am Martinstag Der Pelzmärtel kommt in Franken. Beim Pelzmärtel handelt es sich um einen Brauch, der nicht direkt zur Weihnachtszeit ausgeführt wird, sondern bereits am 11. November eines Jahres. Zudem findet dieser Brauch nur in evangelischen Gemeinden in Franken statt, da der Pelzmärtel ein Gegenstück zum heiligen St. Nikolaus darstellt. Der … Weiterlesen …