Krampus

Krampus – Skurriler Feiertag der Teufel

Beim Krampus handelt es sich um eine Gestalt, die in der Weihnachtszeit den heiligen Nikolaus begleitet und an seiner Stelle böse Kinder bestraft – das Verteilen von Geschenken an die braven Kinder bleibt immer dem Nikolaus vorbehalten. Aus diesem Grund nehmen alle Kinder den Krampus als Schreckensgestalt wahr und haben vor ihm Angst. Hinzu kommt, dass der Krampus meist eine hässliche Maske trägt, was seine Bosheit noch untermalen soll.

Ein Brauch aus der Alpenregion

Der Krampus entstand in der Alpenregion, also im südlichen Bayern und in Österreich. Des Weiteren tritt er in der Oberpfalz, einigen Teilen Lichtensteins, Ungarn, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Südtirol, Welschtirol, Norditalien und in Kroatien auf.

In den voralpenländischen Gebieten laufen zur Weihnachtszeit Gruppen im Ort herum, die aus dem Nikolaus, dem Krampus und weiteren furchteinflößenden Begleitern bestehen. Diese Gruppen werden als Bass in Deutschland und als Pass in Österreich bezeichnet. In Norddeutschland gibt es als Gegenstück den Knecht Ruprecht, der ebenfalls zur Weihnachtszeit unterwegs ist und böse Kinder bestraft.

Der Krampus ist eine Schreckensgestalt

Betrachtet man den Namen Krampus genauer, dann wird klar, warum es sich hier um eine Schreckensgestalt handelt: Der Name bedeutet Leblos, Vertrocknet, Verblüht oder Verdorrt.

Je nachdem in welcher Region der Krampus auftritt, fällt auch die Ausstattung aus. Entweder setzt der Krampus Holzmasken mit Hörnern daran auf oder er bekleidet sich mit Fell und setzt nur Hörner ohne Maske auf. Mittlerweile gibt es auch Gummi- und Kunststoffmasken. Zur Ausstattung zählt noch eine Rute, die aus Holzzweigen besteht. Die Glocke, die der Krampus immer mit sich trägt, soll die bösen Geister vertreiben, beziehungsweise das alte Jahr ausläuten.

Ein Brauch aus der vorchristlichen Zeit

Der Krampus entstand bereits in der vorchristlichen Zeit und wurde Überlieferungen zufolge zwischendurch verboten, da sich niemand als Teufel verkleiden durfte. Heute wird der Krampus während öffentlicher Aufführungen genutzt, um zum Beispiel Touristen diesen weihnachtlichen Brauch nahezu bringen. In vielen Gemeinden wird so der traditionelle Krampenlauf veranstaltet, bei dem auch Zuschauer mit der Rute verprügelt werden.

Schreibe einen Kommentar