Weihnachtsschießen und Christkindl-Anschießen

Früher war es für die bäuerlichen Lehensträger Pflicht eine Waffe zu tragen, damit sie das Land verteidigen konnten. Die Tradition vom Schießen geht im Berchtesgadener Land weit zurück. Es gibt aus dem Jahr 1708 ein Verbot, das Schießen als unchristlichen Aberglauben untersagte. Bei festlichen Anlässen und Feiern hingegen wurde es anstatt nur gestattet richtiggehend gefördert. Bis heute haben die Berchtesgadener Weihnachtsschützen die Aufgabe zur Weihnachtszeit zu schießen. Daher kommt auch ihr Name Weihnachtsschützen. Sie schießen aber auch zur Neujahrnacht und anderen kirchlichen Anlässen wie beispielsweise Pfingsten oder den jeweiligen Festen zu Kirchweih. Zudem ist ihr Schießen bei weltlichen Festen oder dem Brautwecken für eine Bauernhochzeit zu hören. Je nach Gemeinde rund um Berchtesgaden schießen sie zu unterschiedlichen Zeiten.

Mit lautem Knall das Christkind begrüßen

Durch die kirchlich-bäuerliche Tradition wird im Weihnachtskreis das Christkindlanschießen praktiziert, wie es im Volksmund genannt wird. Dabei läuten eine Woche vor Heilig Abend um 15:00 Uhr die Kirchenglocken, die Bewohner beten in ihren Häusern einen Rosenkranz und die Schützen schießen vor den Häusern. Es gibt hier auch den alten Brauch vom Rauchschießen. Sind am Heilig Abend gegen 18:00 Uhr die Tiere im Stall versorgt, wird in den Bauernhöfen geräuchert, dazu beten die Bewohner Rosenkränze. Der Bauer tritt vor die Haustür und schießt drei Mal bevor die Räucherung beginnt. Besonders in den Außengemeinden wird am Heilig Abend vor und nach der Christmette mit Handböllern geschossen. Sind keine schweren Liegeböller da, erfolgen die sechs Wandlungsschüsse ebenfalls mit den Handböllern. Die Berchtesgadener schießen nicht zur Belustigung von Touristen. Es handelt sich dabei um Bräuche, die tief mit der Berchtesgadener Geschichte verbunden sind. Die Traditionen werden aus Überzeugung aufrechterhalten. Seit 1925 gibt es die „Vereinigung der Weihnachtsschützen des Berchtesgadener Landes“. Dabei handelt es sich um die Dachorganisation von 17 Berchtesgadener Weihnachtsschützenvereinen.

Termine der Böllerschützen 83451 Piding

Christkindlschießen findet am 24.12. um 15 Uhr beim Schloss Staufeneck und am Panoramaweg statt.
Mettenschießen findet am 24.12. um 22.30 Uhr beim Panoramaweg Piding
Silvesterschießen findet am 31.12. um 15 Uhr beim Schloss Staufeneck und am Panoramaweg statt.
Neujahrsschießen findet am 1.1. um 9.30 Uhr beim Panoramaweg statt.
Außerdem findet das Böllerschießen zu Festlichkeiten und kirchlichen Anlässen während des Jahres statt.

Schreibe einen Kommentar