Weihnachtsmarkt Jever

Eiszeit herrscht in Jever.

Pünktlich zum Weihnachtsmarkt öffnet wieder das 300 Quadratmeter große Eislaufzelt seine Eingangsplanen. Dann kann wieder nach Lust und Laune auf Kufen über das Eis balanciert werden. Ein Riesenspaß sowohl für Anfänger als auch für alte Eislaufhasen. Rund um das Eispalais gesellen sich kleine, schmucke Fachwerkhäuschen, in denen vielerlei typisch  Weihnachtliches einen neuen Besitzer sucht. Wie wäre es beispielsweise mit Kunsthandwerk aus Keramik, Wolle, Glas, Holz oder gar Gold? So mancher wird bestimmt das passende Geschenk finden, etwa ein Puppenhäuschen oder Riesen-Teddy für die Kleinen.

Wem kalt ist, der kann sich mit einem Glas Glühwein, Feuerzangenbowle oder Punsch innerlich wieder aufwärmen. Um eine gute Grundlage für diese doch süffigen Getränke zu schaffen, lockt allerlei Gebratenes ebenso wie köstliche Champignons, Reibekuchen, Crêpes, Waffeln und viele andere weihnachtliche Leckereien. Sicher findet jeder etwas ganz nach seinem Geschmack. Der Duft von gebrannten Mandeln, Zuckerwatte, Lebkuchen oder Spekulatius verführt zum Naschen. Eine wahrlich riesige Auswahl an Süßigkeiten macht es schwer, sich für eine zu entscheiden.

Um die Kalorien wieder abzutrainieren, eignen sich die lange Eisnacht, das Eishockeyturnier oder das Eisstockschießen, welche beliebte Veranstaltungen während des Weihnachtsmarktes sind. Für Spannung sorgen Krimiwanderungen, bei denen nach düsteren Gestalten in den engen Gassen der Stadt gesucht wird. Ein empfehlenswertes Vergnügen. Nikolaus und Weihnachtsmann geben sich ebenfalls ein Stelldichein. Während der Nikolaus am 6. Dezember Überraschungen für die Kinder bereithält, besucht der Weihnachtsmann den vorweihnachtlichen Markt jeweils am Sonntag. Dann können die einstudierten Gedichte und Lieder vorgetragen und Wunschzettel abgegeben werden. Vielleicht hat der Bärtige sogar kleine Geschenke dabei.

Standort:            Am Markt, Jever

Schreibe einen Kommentar