Weihnachtsmarkt Lüneburg

Wer einen Besuch des Weihnachtsmarktes in der Hansestadt Lüneburg in seine Adventszeitaktivitäten einplant, wird diese Entscheidung nicht bereuen. Seit Jahren schon begeistert das vorweihnachtliche Spektakel Tausende Besucher. Natürlich spielt die Kulisse eine entscheidende Rolle. In dieser Hinsicht ist Lüneburg ungemein im Vorteil, denn der Marktplatz mit seinem historischen Rathaus und die Altstadtgassen sorgen mit den durch unzählige Lichter erhellten nostalgischen Giebeln der Patrizierhäuser für ein heimeliges, stimmungsvolles Ambiente.

Durch die liebevoll geschmückten Gassen erstreckt sich die Märchenmeile, auf der in 12 Holzhäuschen jeweils ein Märchen der Gebrüder Grimm vorgestellt wird. Wetten, dass hier Kinderaugen strahlen?

Im Rathaus können sich die Kleinen dann auch das ein oder andere der Märchen vorlesen oder erzählen lassen. Verführerische Düfte der bekannten Weihnachtsleckereien locken nicht nur die Kleinen. Auch die Großen können dem Zauber der Adventszeit und ihren Genüssen nicht widerstehen. Ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Trompeten-Soli, stimmungsvollen Chorgesängen, weihnachtlichen Stadtführungen und weiteren speziellen Tagesangeboten macht den Besuch des Weihnachtsmarktes in Lüneburg zu einem wahren Erlebnis.

Als ein besonderer Höhepunkt gilt der historische Christmarkt, welcher am ersten Adventswochenende stattfindet. Stände aus Waldstangen, an die Planen geschnürt sind, Händler und Handwerker in historischer Kleidung und Stadtknechte, die auf Recht und Ordnung auf dem Markt achten, lassen nachempfinden, wie das vorweihnachtliche Treiben vor etwa 400 Jahren ausgesehen haben muss. Erstaunt stellen die Besucher fest, dass verschiedene Waren offenbar bereits zur damaligen Zeit feilgeboten wurden. Mit dem Entzünden von Laternen und Kerzen am Abend wird eine Stimmung erzeugt, die ihresgleichen sucht und von der niemand erahnt hätte, sie jemals erleben zu dürfen. Standort:Am Rathaus, 21335 Lüneburg

Foto: Weihnachtsmarkt Lüneburg ©Lüneburg Marketing GmbH

Schreibe einen Kommentar