Arnsberger Weihnachtsmarkt

An zehn Tagen im Jahr laden Künstler, Kunsthandwerker, Händler und Gastronomen zur weihnachtlichen Entdeckungsreise nach Arnsberg ein. Vor historischer Kulisse präsentieren die Akteure in einer bildschön ausgestatteten Fachwerkbudenstadt „Schöne Geschenke in festlicher Atmosphäre“. Das vielseitige Programm in den verschiedenen Aktionshütten wechselt

mehrmals. Kunstvolle Schmiedearbeiten, handgearbeitete Bären, kurzlebige Eisskulpturen, Glaskunst, Porzellanmalerei oder erstklassiges Holzspielzeug aus eigener Anfertigung gehören mit zu den Besonderheiten, die in dem besuchenswerten Fachwerkdorf geboten werden. Lebkuchenduft und die Gewürze für den köstlichen Williams-Christ-Punsch erfüllen den Neumarkt und bilden den stimmungsvollen Rahmen für die weihnachtlichen Melodien der auftretenden Chöre und Instrumentalgruppen.

Weihnachtliches Flair vor historischer Kulisse
Voller Atmosphäre und Gastlichkeit präsentiert sich der Weihnachtsmarkt Jahr für Jahr auf dem Arnsberger Neumarkt. Zwischen Kloster Wedinghausen und mittelalterlicher Altstadt bieten Händler, Künstler und Handwerker in einer idyllisch angelegten Fachwerkbudenstadt „Schöne Geschenke in festlicher Atmosphäre“. Der anheimelnde Marktplatz ist beliebter Anziehungspunkt für zahlreiche Gäste von nah und fern.

Lichterglanz, schöne Dekorationen, musikalische Darbietungen und regionale Leckereien, gehören zu den Erwartungen einer immer größer werdenden Schar von Weihnachtsmarktbesuchern, die das Niveau und die Aufenthaltsqualität des kleinen, feinen Marktes zu schätzen wissen.

Mehrere Aktionshütten mit wechselnden Betreibern, denen man bei unterschiedlichsten Anfertigungstechniken zuschauen kann, sind neben dem erlebenswerten Bühnenprogramm beliebte Anziehungspunkte des Weihnachtsmarktes:
Betörende Düfte von Zimt und Nelken für den hausgemachten Williams-Christ – Punsch umhüllen den Marktplatz. Frisch gebrannt sind die Mandeln und verlockend die süßen Spezialitäten aus der Weihnachtskonditorei. Knusprige Reibeplätzchen, gegrillte Würstchen und regionale Spezialitäten gehören zu den kulinarischen Favoriten auf dem Marktplatz und verführen zu Naschereien unterm Sternenhimmel.

Bei einem Spaziergang durch das weihnachtliche Arnsberg lässt sich die Beschaulichkeit der schönen Stadt besonders gut genießen. Lohnend sind die Besuche im Kloster Wedinghausen mit einer Dauerausstellung zur Geschichte des Klosters und besonders auch im Sauerland – Museum mit der Sonderausstellung „Morgen kommt das Christkind – Weihnachten mit Kinderaugen“.

Kleine Galerien im Bereich der Altstadt sowie nette Cafés und Restaurants laden zu ausgiebigen Erholungspausen ein.
„Romantische Laternenwanderungen“ durch die schön beleuchtete Altstadt, „Rundgänge mit dem Nachtwächter“ oder die stimmungsvolle Stadtführung „Arnsberg zwischen Stutenkerl und Glühwein“ ergänzen das Programm. „Laterne, Mond und Sterne“ heißt ein Rundgang, der die jüngsten Gäste begeistert.

Besonderheiten:
Idyllische Fachwerkbudenstadt mit jeweils 22 – 24 Hütten unterschiedlicher Größe (Künstler, Handwerker und Geschäftsleute der Region, dazu mehrere Aktionshütten mit wechselnder Belegung)

Stimmungsvolles Rahmen- und Bühnenprogramm an allen Tagen
Eisbildhauer, Kunstschmiedearbeiten am offenen Feuer
Angebote für Kinder: Kinderkarussell, Stadtführungen „Laterne, Mond und Sterne“,
Turmbläser
Weihnachtsmarktspezialität: Williams – Christ – Punsch „Heißer Willi“
Romantische Laternenführungen
Rundgänge mit dem Nachtwächter

Schreibe einen Kommentar